KFO-Praxis Dr. Wingberg

Buxtehude

Zahnspangen

es gibt verschiedenste Arten von Zahnspangen:

„die“ klassische Zahnspange:

Sie wird insbesondere bei Kindern und Jugendlichen eingesetzt und zum Stabilisieren nach festsitzender Behandlung. Es gibt eine sehr große Auswahl an Modellen, es lassen sich verschiedenste zusätzliche Elemente zum Verändern der Zahnstellung einarbeiten (z.B. Schrauben und Federn).
Eine Untergruppe sind herausnehmbare Zahnspangen zum Ändern der Lage von Ober- zu Unterkiefer, diese nutzen noch vorhandenes Wachstum. Dies können z.B. einzelne Spangen für Ober- und Unterkiefer sein, die zusätzliche Elemente zwischen den Kiefern haben (z.B. Stege).
Die Möglichkeiten der Zahnbewegung mit herausnehmbaren Geräten sind eingeschränkt.

Wie eine Zahnspange entsteht zeigt Ihnen eine Beschreibung aus unserem Labor.

„festsitzende“ Zahnspangen:

Festsitzende Zahnspangen bieten die Möglichkeit einzelne Zähne in allen Richtungen zu verschieben, zu drehen oder zu kippen. Sie bestehen traditionell aus Ringen um die Zähne (sog. Bänder) und sog. Brackets, die auf die Zähne geklebt werden. Durch alles geht eine Bogen durch den die gewünschte Zahnbewegung erfolgt.
Die Brackets und Bögen sind heutzutage teilweise auch zahnfarben erhältlich.

Eine Behandlung mit einer festsitzenden Behandlungsapparatur dauert normalerweise ein bis zwei Jahre, kann aber in schwierigen Fällen (z.B. wenn Zähne aktiv aus dem Knochen bewegt werden müssen, sog. verlagerte Zähne) auch länger benötigen.

Auf den Brackets und Bögen können bei Bedarf unterschiedliche zusätzliche Elemente angebracht werden, so z.B. Druck- oder Zugfedern oder Häckchen für Gummizüge.

durchsichtige Schienen zur Zahnbewegung:

Durchsichtige Zahnschienen bewegen die Zähne in kleinen Schritten an Ihre gewünschte Position. Eine Behandlung erfolgt mit mehreren Schienen, die jeweils über einige Wochen getragen werden. Es sind hiermit weniger umfangreiche Bewegungen möglich, die Schienen müssen immer (außer zum Essen) getragen werden. Wichtig ist eine anschließende Stabilisierung z.B. mittels Retainer.

Retainer

Ein Retainer ist ein dauerhaft hinter die Zähne geklebter Draht, der die Zähne dann so in ihrer Position hält. Ein Retainer kann keine Veränderungen bewirken, er dient zu sicheren Stabilisierung einer erreichten Zahnstellung. Er wird sehr oft unter untere Frontzähne geklebt, ist aber auch für die oberen Frontzähne eine elegante Variante der Stabilisierung (sofern dort genügend Platz vorhanden ist).

sowie diverse Abwandlungen von diesen Geräten